Der Verein

Der Verein "Frauen helfen Frauen e.V." wurde 1977 mit dem Ziel gegründet, öffentlich gegen Gewalt an Frauen einzutreten. Seit 1979 unterhält er die erste Autonome Beratungsstelle in Nordrhein-Westfalen für Frauen und Mädchen in jeglichen Problemlagen. Geleitet wird der Verein „Frauen helfen Frauen e.V." von zwei ehrenamtlich tätigen Vorstandsfrauen. In der Beratungsstelle selbst sind vier ausgebildete Fachkräfte beschäftigt (näheres unter Team).

Aufgabe des Vereins ist es, Benachteiligungen von Frauen und Mädchen in allen Lebensbereichen entgegenzuwirken. Wir beraten Frauen und Mädchen aus Stadt und StädteRegion Aachen, unabhängig von Nationalität und Religionszugehörigkeit, und unterstützen die Frauen und Mädchen darin Lösungen für ihre Probleme zu finden und ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten. Dabei stützt sich unsere Arbeit auf die 4 Säulen "Beratung, Intervention, Integration und Prävention".

Im Jahr 2006 wurde die Arbeit um den Beratungsschwerpunkt "Intervention bei häuslicher Gewalt für den Bereich der Stadt Aachen" erweitert. Im gleichen Jahr wurde ein weiterer Beratungsschwerpunkt "Frauen, die von Zwangsverheiratung und Ehrenmord bedroht sind" eingeführt.

Leitbild und Ziele

Obwohl im Grundgesetz die Gleichberechtigung der Geschlechter festgeschrieben ist, Bildungschancen und Bildungswege angeglichen wurden und die rechtliche Stellung von Frauen entscheidend verbessert wurde, zeigen aktuelle Forschungen und Statistiken, dass nach wie vor beträchtliche soziale, ökonomische, kulturelle und strukturelle Nachteile von Frauen und Mädchen ihnen die gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft unmöglich macht.

Wir erleben in der Beratungspraxis immer wieder, dass die Probleme und Schwierigkeiten von Frauen und Mädchen nicht nur in ihren individuellen Lebensgeschichten, sondern auch in gesellschaftlichen Bedingungen verwurzelt liegen. Diese können u.a. sein:

  • Frauen, insbesondere alleinerziehende Mütter, machen den höchsten Anteil der von Armut gefährdeten bzw. betroffenen Bevölkerung in Deutschland aus
  • Frauen werden im Durchschnitt niedriger bezahlt und haben seltener Zugang zu führenden Leitungspositionen
  • Diskriminierung und (sexuelle) Belästigung von Frauen und Mädchen
  • Ein unverändertes und erschreckend hohes Ausmaß von (sexualisierte) Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Der Verein „Frauen helfen Frauen e.V." setzt sich daher parteilich für die Belange und Interessen von Frauen und Mädchen ein. Ziel ist es ein öffentliches Bewusstsein für Ausmaß, Folgen und Hintergründe von Abwertung, Gewalt und struktureller Benachteiligung von Frauen und Mädchen zu schaffen.

Weitere Ziele des Vereins sind außerdem:

  • Unterstützung, Beratung und Begleitung von Frauen und Mädchen in schwierigen Problemlagen
  • Befähigung der Klientinnen zur eigenständigen Problemlösung, sowie die Begleitung in ihrem Prozess, die Verantwortung für das eigenes Leben zu übernehmen
  • Krisenintervention bei physischer, psychischer und sexualisierter Gewalt und ihren Folgen
  • Unterstützung bei der Befreiung aus Abhängigkeiten und gewaltgeprägten Beziehungen, um ein gewaltfreies, selbstbestimmtes Leben anzustreben und zuerfahren
  • Ressourcen stärken
  • Gewaltprävention
  • Bei Bedarf: Weitervermittlung der Klientinnen an mit uns kooperierenden Fachleuten und anderen psychosozialen Einrichtungen
  • Vernetzung und Kooperation, Öffentlichkeitsarbeit und Prävention mit dem Ziel der Sensibilisierung der Öffentlichkeit und Verbesserung der Lebenssituation von Frauen und Mädchen

Die Frauenberatungsstelle richtet sich mit ihrem Angebot an alle Frauen und Mädchen, unabhängig von Alter, Konfession, Nationalität und Lebenssituation und bietet eine umfassende Lebensberatung von Frauen für Frauen unter Berücksichtigung des weiblichen Lebenszusammenhangs an.

Sprechzeiten
In Aachen, Eschweiler und Herzogenrath

Die Beratungstelle berät Frauen und Mädchen aus Stadt und StädteRegion Aachen (Kreis) kostenlos und unter Schweigepflicht.
[weiterlesen...]


Termine/Veranstaltungen

[zum Kalender...]